Gaming Monitor

Sofern man nicht mit der eigenen Spielekonsole spielen möchte (dafür haben wir einige passende Fernseher euch vorgestellt) oder generell an einen normalen Monitor interessiert seid, muss ich euch zunächst enttäuschen (Stand 02.2017).

Einen HDR Gaming Monitor gibt es zurzeit nicht. Jedoch wurden auf der CES2016 und CES2017 einige Monitore vorgestellt. Explizit handelt es sich hierbei um echte Gaming-Monitor mit HDR-Fähigkeit. Um genau zu sein um HDR10, welche zurzeit am weitesten verbreitet ist.

Einer der ersten Modelle, die es demnächst zu kaufen gibt, wäre der LG 32UD99 Monitor mit HDR10-Unterstützung.

HDR Gaming MonitorDer LG 32UD99 kommt mit einem IPS-Panel und 31,5 Zoll, sowie wie schon erwähnt der HDR10-Fähigkeit.

Außerdem kann dieser Monitor – warum auch nicht – 4K Auflösung darstellen.

Mit einer Reaktionszeit von 5ms und seiner kräftigen Farben gehört dieser Monitor zu den Favoriten. Der Monitor ist übrigens mit AMDs FreeSync kompatibel.

Er besitzt darüber hinaus zwei Lautsprecher an den Seiten. Was übrigens ebenso ein nettes Gimmick ist, ist die Tatsache, dass dieser Bildschirm auch gedreht werden kann. Für Technik-Fans und auch für ganz spezielle Arbeiten auch somit sicherlich sehr interessant. Mehr darüber auf der LG-Website.

Es stehen auch von weiteren namhafte Herstellern HDR Gaming Monitor demnächst zur Verfügung. Darunter auch Hersteller wie Acer und Asus werden im der etwas späteren Season 2017 vorgestellt und zum Verkauf angeboten.

Zukunft von HDR Gaming Monitoren

Die Liste der kommenden Gaming Monitoren mit HDR-Kompatibilität ist nicht gerade lang. Besonders wenn es um echte Gaming Monitor geht, die noch dazu G-Sync bzw. FreeSync-Fähig sind, kann lediglich nur eine Handvoll genannt werden. Noch weniger stehen bereits echte Daten oder geschweige denn bereits die Modellnamen fest.

Jedoch werden die Entwickler sich in Zukunft die neue Technologie zu nutze machen. Denn einige Spiele, die bereits mit der neuen Technologie auskommen, sehen großartig aus. Diese wenigen Spiele gibt es im Moment nur auf Spielekonsolen. Doch die Liste vergrößert sich und die Entwickler sehen das Potenzial in „HDR-Gaming“.

Schon jetzt gibt es bereits Computerspiele, die „HDR-Ready“ sind. Das wären zum Beispiel Mass Effect: Andromeda und Shadow Warrior 2. Zumindest ersteres ist noch nicht erschienen, überzeugt jedoch jetzt schon.

FreeSync 2 und das G-Sync Update – das sind die Dinge, die angekündigt wurden. Nvidia und AMD werden ihre Technologie auf HDR-Monitore anpassen, um Input-Lags und andere Fehler zu beseitigen. Dies wurde so zeitgleich mit dem neuen HDR Gaming Monitoren angekündigt.

Technologiesprung schneller als erwartet

HDR Gaming MonitorDas ist zunächst nicht alles.

Noch dazu hat Asus den ROG Swift PG27UQ angekündigt.

Der wohl fortgeschrittenste Gaming-Monitor den es zurzeit gibt?

Immerhin:
Einen Gaming-Monitor mit 4K-Auflösung und 144Hz suchte man bislang vergebens. Denn zur damaligen Zeit war so etwas noch nicht möglich.

Asus hat das nun geändert und bringt nun diesen Gaming Monitor demnächst auf dem Markt.

Doch das ist nicht alles. Der Monitor ist zusätzlich G-Sync-Fähig und noch dazu ist er HDR-Kompatibel. Der Technologiesprung kommt also schneller als man es tatsächlich erwartet hat.

 

Bildquellen:

– Vergleichsbilder HDR: Nvidia
– Produktbild LG-Monitor: LG-Website
– Produktbild Asus-Monitor: Asus-Website.